BioNTech gibt Update zu Plänen für Produktion und Entwicklung von mRNA-Impfstoffen in Afrika

MAINZ, Deutschland, 9. Juni 2022 (GLOBE NEWSWIRE) BioNTech SE (Nasdaq: BNTX, „BioNTech“) wird ihre afrikanischen Partner zum ersten Mal auf dem afrikanischen Kontinent begrüßen und dort über den gemeinsamen Aufbau von mRNA-Produktionsstätten und über die Pläne zur Impfstoffentwicklung informieren. Die Veranstaltung umfasst auch den Spatenstich für BioNTechs erste afrikanische mRNA-Produktionsstätte in Kigali, Ruanda. Bis Ende 2022 sollen die ersten BioNTainer-Module dorthin geliefert werden.

Auf Einladung von Präsident Paul Kagame von Ruanda werden mehrere Staats- und Regierungschefs sowie hochrangige Vertreter der Afrikanischen Union, der Europäischen Union und der Weltgesundheitsorganisation („WHO“) erwartet. Die Veranstaltung findet am 23. Juni 2022 um ca. 11:30 Uhr MEZ / 05:30 Uhr ET statt. Eine begrenzte Anzahl von akkreditierten Medienvertretern wird an der Veranstaltung teilnehmen können. Interessierte Journalistinnen und Journalisten werden gebeten, eine E-Mail mit dem Betreff „BioNTainer in Afrika“ zu senden.

Im Februar 2022 stellte BioNTech seinen Ansatz für eine skalierbare Impfstoffproduktion vor. Das Unternehmen hat schlüsselfertige mRNA-Produktionsanlagen auf der Grundlage einer Containerlösung namens „BioNTainer“ entwickelt und hergestellt. BioNTech plant in enger Abstimmung mit dem jeweiligen Land und der Afrikanischen Union, BioNTainer ebenfalls an Senegal und gegebenenfalls Südafrika zu liefern.

Über BioNTech
Biopharmaceutical New Technologies ist ein Immuntherapie-Unternehmen der nächsten Generation, das bei der Entwicklung von Therapien für Krebs und andere schwere Erkrankungen Pionierarbeit leistet. Das Unternehmen kombiniert eine Vielzahl an modernen therapeutischen Plattformen und Bioinformatik-Tools, um die Entwicklung neuartiger Biopharmazeutika rasch voranzutreiben. Das diversifizierte Portfolio an onkologischen Produktkandidaten umfasst individualisierte Therapien sowie off-the-shelf-Medikamente auf mRNA-Basis, innovative chimäre Antigenrezeptor (CAR)-T-Zellen, bispezifische Checkpoint-Immunmodulatoren, zielgerichtete Krebsantikörper und Small Molecules. Auf Basis seiner umfassenden Expertise bei der Entwicklung von mRNA-Impfstoffen und unternehmenseigener Herstellungskapazitäten entwickelt BioNTech neben seiner vielfältigen Onkologie-Pipeline gemeinsam mit Kollaborationspartnern verschiedene mRNA-Impfstoffkandidaten für eine Reihe von Infektionskrankheiten. BioNTech arbeitet Seite an Seite mit weltweit renommierten Kooperationspartnern aus der pharmazeutischen Industrie, darunter Genmab , Sanofi, Genentech (ein Unternehmen der Roche Gruppe), Regeneron, Genevant, Fosun Pharma und Pfizer . Weitere Information finden Sie unter: www.BioNTech.com.

KONTAKTE

Investoranfragen
Sylke Maas, Ph.D.
VP Investor Relations & Strategy
Tel: +49 (0)6131 9084 1074
E-mail: Investors@biontech.de 

Medienanfragen
Jasmina Alatovic
VP Corporate Communications
Tel: +49 (0)6131 9084 1513
E-mail: Media@biontech.de