elumeo SE setzt positive geschäftliche Entwicklung aus 2020 fort

DGAP-News: elumeo SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
12.05.2021 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

/

 

Corporate News

elumeo SE setzt positive geschäftliche Entwicklung aus 2020 fort

- Umsatz in Q1 steigt gegenüber Vorjahr um mehr als 28 %

- Positives Bereinigtes EBITDA in Q1 legt auf EUR 1,0 Mio. zu

- Konzern-Gesamtergebnis verbessert sich von EUR -1,3 Mio. (Q1/2020)
auf EUR 0,8 Mio. (Q1/2021)

- Neues Feature der Juwelo Smartphone-App gelauncht

Berlin, 12. Mai 2021

Die elumeo SE hat den Schwung aus dem Vorjahr mitgenommen und ist erfolgreich in das Geschäftsjahr 2021 gestartet. Der Umsatz des führenden europäischen Unternehmens im elektronischen Vertrieb von hochwertigem Edelsteinschmuck stieg im ersten Quartal 2021 gegenüber dem Vorjahr um 28 % von EUR 10,3 Mio. auf EUR 13,2 Mio., der Rohertrag überproportional um 56 % von EUR 4,6 Mio. auf EUR 7,2 Mio. Das Konzern-Gesamtergebnis verbesserte sich von EUR -1,3 Mio. in
Q1 2020 auf EUR 0,8 Mio. in Q1 2021. Das Bereinigte EBITDA entwickelte sich von EUR -1,1 Mio. auf EUR 1,0 Mio.

Als Wachstumstreiber erwies sich erneut der klassische Web-Shop. Sein Umsatz stieg um 41%, das Rohertragsplus betrug 81%. Aber auch das deutsche TV-Geschäft entwickelte sich positiv und konnte rohertragsseitig das bisher erfolgreichste 1. Quartal der Firmengeschichte verbuchen (Angaben auf Basis warenwirtschaftlicher Daten).

Die Vertriebskosten stiegen in Q1 2021 um 4,8 %. Ursache hierfür waren im Wesentlichen die erhöhten Investitionen im Online-Marketing. Die Verwaltungskosten legten QoQ um 16,3 % zu, hauptsächlich wegen erhöhter Rechtsberatungskosten und Instandhaltungsmaßnahmen für das Lager.

Um die Vertriebsaktivitäten und die Kundenaktivierung weiterhin zu stärken, hat elumeo kurz vor Ostern 2021 eine neue Funktion der reichweitenstarken Juwelo Smartphone-App gelauncht. Das neue Bewegtbild-Feature namens "Mein Juwelo" optimiert den Verkaufsprozess und leistet einen signifikanten Beitrag zur User-Experience. Kunden können ihre Wunschartikel nun bequem und intuitiv über einfaches Swipen unmittelbar aus der Produktvideo-Ansicht heraus bestellen. Diese spielt die Juwelo-App maßgeschneidert auf die individuellen Kundenbedürfnisse über einen KI-gesteuerten Algorithmus aus.

Für das Gesamtjahr 2021 bestätigt das Management seine bisherige Prognose. Zwar rechnet das Unternehmen auch in diesem Jahr mit einer hohen Volatilität sowie Risiken im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie, trotzdem wird ein Umsatzwachstum im niedrigen zweistelligen %-Bereich erwartet. Für die Rohertragsmarge sagt das Management eine stabile Entwicklung von mehr als 50 % vorher. Auch der Rohertrag soll sich leicht überproportional entwickeln. Das bereinigte Segment EBITDA 2021 wird voraussichtlich in einem niedrigen bis mittleren einstelligen Millionenbereich liegen.

 

Über die elumeo SE:

Die elumeo Gruppe mit Sitz in Berlin ist das führende europäische Unternehmen im elektronischen Vertrieb von hochwertigem, überwiegend in Indien und Thailand produziertem Edelsteinschmuck. Über eine Vielzahl von elektronischen Vertriebskanälen (etwa TV, Internet, Smart TV und Smartphone-App) bietet das börsennotierte Unternehmen seinen Kunden vor allem farbigen Edelsteinschmuck zu günstigen Preisen an. Der Verkauf erfolgt über den Direktvertrieb. So betreibt die elumeo Gruppe etwa Homeshopping-Fernsehsender in Deutschland und Italien sowie Webshops in Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Belgien.


Kontakt:

elumeo SE
Investor Relations
Erkelenzdamm 59/61
10999 Berlin
Tel.: +49 30 69 59 79-231
Fax: +49 30 69 59 79-650
E-Mail: ir@elumeo.com




 


12.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this